schnee31.jpg

10 Jahre Hundeversität

Sich wieder enger mit der Natur und dem Natürlichen in Verbindung zu setzen, das ist vielen Menschen heute ein Bedürfnis geworden.
Vor allem Großstädter leben sehr von der Natur getrennt. Das Zusammenleben mit einem Haustier kann dieses Defizit ausgleichen.

Dafür reicht es allerdings nicht aus, das Tier nur käuflich zu erwerben und anschließend zu versorgen.
Man muss sich mit den üblichen Lebensbedingungen des jeweiligen Tieres auseinandersetzten.
Je näher das Tier an seinem ursprünglichen Lebensraum gehalten werden kann, umso harmonischer ist das Zusammenleben mit diesem Tier.
Und umso näher rückt der Mensch wieder an die Natur.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Vorsicht bei Reisen nach Dänemark:
Regeln für die Einreise mit dem Hund

Am 1. Juli 2010 wurde die Liste der verbotenen Hunde in Dänemark erweitert. Die neuen Regeln gelten auch für Touristen, die ihre Tiere nach Dänemark einführen. Haltung, Zucht und Einfuhr von folgenden 13 Hunderassen sind in Dänemark verboten, wenn sie nach dem 17. März 2010 angeschafft wurden:

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Im  Pollsmoor-Gefängnis in Südafrika, in dem die gefährlichsten Verbrecher Südafrikas sitzen, gibt es seit 1997 ein Projekt, das Kriminelle sanftmütig stimmen soll. Dank des Einsatzes von Vögeln. Viele Schwerkriminelle, die an dem begehrten, nur 12 Plätze umfassenden Projekt in ihrem Gefängnis teilnehmen dürfen, sind wie verwandelt. Die Vögel bringen Wärme in den sonst so trostlosen Gefängnisalltag. Bei den Insassen stellt sich ein Gefühl des "Gebrauchtwerdens" ein.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Wer ab dem 3. Juli 2011 mit seinem Hund, seiner Katze oder seinem Frettchen ein EU-Land besuchen will, muss nicht nur für vorgeschriebene Impfungen gesorgt haben und den EU-Heimtierausweis mit sich führen; das Tier sollte dann auch gechipt sein.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Sommer, Sonne und Wärme. Worauf wir uns seit Wochen freuen, ist für unsere Tiere nicht immer angenehm. 20 Grad Celsius und zehn Minuten im Auto ohne Luftzufuhr können bereits ausreichen, das Innere eines Autos so erhitzen, dass der Hund darin  in akute Lebensgefahr kommt. Auch der immer wieder genannte „Fensterspalt“ reicht keinesfalls aus. So hatte vor einiger Zeit der Besucher eines Freizeitparks seine drei Hunde bei sommerlichen Temperaturen und nur leicht geöffneten Fenstern im Auto auf dem Parkplatz zurückgelassen.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s